admin

Über admin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat admin, 24 Blog Beiträge geschrieben.

Der ADAC will grüner werden

„Der ADAC will grüner werden“ schreibt die FAZ am 16.02.2020.

Auszüge daraus:

„Keine Rede mehr von „freier Fahrt für freie Bürger“. Und Dieter Roßkopf kann diesen alten Slogan sowieso nicht mehr hören. „Der Spruch ist aus dem letzten Jahrtausend“, sagt der Funktionär trocken.“

„Der Verein soll nicht länger nur als Autofahrer-Lobby wahrgenommen werden. Statt von einem Automobilclub spricht Markl lieber von einem „Mobilitätsclub“.“

„Vor allem aber will der ADAC, aufgeschreckt von Greta Thunberg und der Klimakrise, grüner werden: Erstmals in den 117 Jahren seit der Gründung findet in seiner Satzung seit neuestem auch der Klimaschutz Erwähnung.“

„In seiner Rede auf der Hauptversammlung des Autoclubs referierte der Präsident im November über klimaneutrales Reisen, autonom fahrende Linienbusse, per App buchbare E-Scooter und Lufttaxis.“

Der ADAC lässt sich in Sachen Neuausrichtung übrigens von BCG und Simon Kucher beraten… noch Fragen, Kienzle?

Der ADAC will grüner werden (PDF-Download)

Mitgliedschaft kündigen

 

Von |2020-02-22T12:55:50+01:00Februar 22nd, 2020|0 Kommentare

Tempolimit (erneut) abgelehnt

Ein Vorstoß für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen ist im Bundesrat gescheitert. Der Vorschlag des Umweltausschusses, die geplante Änderung der Straßenverkehrsordnung um eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde zu ergänzen, fand am Freitag in Berlin wie erwartet keine Mehrheit in der Länderkammer. Wenn Koalitionen in den Ländern sich intern nicht einig sind, muss das Land sich im Bundesrat enthalten.

Hintergrundinfo: Der sog. Umweltausschuss des Bundesrates wird von Mitgliedern der grünen Verbotspartei aus den Ländern dominiert. Daher der erneute Vorstoss. Im Bundesrat selber gab es aber aufgrund des Stimmverhaltens der Unions-mit-regierten Länder keine Mehrheit

Meldung Welt Online

Meldung WN vom 15.02.20

10 Gründe gegen das allgemeine Tempolimit

 

Von |2020-02-16T14:07:25+01:00Februar 16th, 2020|0 Kommentare

Strom tanken wird richtig teuer!

Die Zeiten, in denen man sein Elektroauto oder den Plug-In-Hybrid günstig nachladen konnte, sind wohl schneller vorbei, als sich viele haben träumen lassen. Großanbieter Ionity macht das Nachladen dabei genauso teuer wie den Tankstopp an der Zapfsäule.

https://www.stern.de/auto/service/preisschock-an-der-zapfsaeule—stromtanken-wird-richtig-teuer-9139792.html

Wer hätte das gedacht? 🙂

Von |2020-02-15T12:09:19+01:00Februar 15th, 2020|0 Kommentare

MVNW Lichtschrankentraining am 22.03.2020

Der MVNW bietet auch in diesem Jahr wieder ein Lichtschranken-Training als Übungsfahrt für Sollzeit-Prüfungen bei Automobil-Oldtimerveranstaltungen an.

Das eintägige Seminar findet am Sonntag, 22. März 2020 in Bad Salzuflen statt. Es wird pro Team eine Teilnahmegebühr von 75 € erhoben. Weitere Informationen hier https://www.mvnw.de/seminare/

Aus eigener Teilnahme-Erfahrung kann man so ein LS-Seminar nur empfehlen. Bei der Organisation war hier aber noch etwas Luft nach oben. Zudem sind die örtlichen Rahmenbedingungen zu beachten: Das Training findet Ende März auf einem großen Parkplatz statt. Ohne Toiletten! Es könnte also sehr kalt werden und wenn man (oder frau) „mal muss“ – Navi an und dann zum nächsten McDonalds.

Von |2020-02-09T11:55:26+01:00Januar 30th, 2020|0 Kommentare

Der Verrat des ADAC

„Der Verrat des ADAC“ – so titelt Chefredakteur Ulf Poschardt am 24.01.2020 seinen Beitrag in der Welt Online.

In diesem bemerkenswerten Kommentar schreibt er u.a.

„Der ADAC räumt sein Nein zum Tempolimit und teilt die immer größer werdende Opportunismuskoalition aus Freiheitsfeinden und Entschleunigern. Den verbotsgierigen Kommentatoren der bekenntnisgrünen Mainstreammedien geht das natürlich nicht weit genug.

Vom ADAC wird der Kotau vor einem Entmündigungszeitgeist gefordert. Dabei sind die deutschen Autobahnen sicherer als sonst wo und eigentlich geht es nur darum, endlich einen der wenigen verbliebenen nicht egalitären Räume in der Bundesrepublik ebenso zu regulieren wie alles andere.“

Sehr lesenswert!

Von |2020-02-09T11:54:53+01:00Januar 25th, 2020|0 Kommentare

ADAC nicht mehr gegen Tempolimit

„Der ADAC hat nach Jahrzehnten seine grundsätzliche Ablehnung des Tempolimits auf deutschen Autobahnen aufgegeben. Man lege sich in der emotional geführten Diskussion aktuell nicht fest, sagt Gerhard Hillebrand, Vizepräsident Verkehr.“

So oder so ähnlich titeln es die großen Mainstreammedien am 24.01.2020. Die unverholene Genugtuung der grünen Bessermenschen ist mehr als erkennbar. Noch am 17. Oktober 2019 hatte eine deutliche Mehrheit im Bundestag gegen ein generelles Tempolimit auf Autobahnen abgestimmt. 498 Abgeordnete waren für die Empfehlung des Verkehrsausschusses, den Antrag abzulehnen. Für den Grünen-Antrag positionierten sich lediglich 126 Abgeordnete. Ist das noch Demokratie?

Jetzt also „fällt“ der ADAC. Dieser war ja immer schon eher opportunistisch unterwegs, da man dort gerne mit der Politik kuschelt. Jetzt hat man keine Meinung mehr und möchte „die Diskussion versachlichen“. Das ist lächerlich. Die Fakten sind längt bekannt und mit Ideologen kann man nicht sachlich diskutieren.

In der Presseberichterstattung wird u.a. darauf hingewiesen, dass der ADAC ca. 21 Mio. Mitglieder hat, somit also eine breite Basis. Hier kann man ansetzen. Ich sag dazu: Nicht mehr mein Verein, jetzt reicht es endgültig. Das Kündigungsschreiben geht asap raus. Es gibt ja genug günstige Alternativen, die nicht durch „brownnosing“ (neudeutsch) auffallen.

SPON

Welt Online

Tagesschau

ADAC

Mobil in Deutschland

Von |2020-02-09T11:56:28+01:00Januar 24th, 2020|0 Kommentare
Mehr Beiträge laden
Nach oben